Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Pressemitteilungen

04.02.2005

Jugend & KunstSchule Dresden startet durch

Der Stadtrat beschloss letzte Woche die neue Struktur der Jugend & KunstSchule Dresden. Die Einrichtungen Jugendkunstschule Schloß Albrechtsberg, Palitzschhof (ohne Museum), Club Passage, Kreativstudio Zschertnitz und Club fusionieren und sind jetzt eine Einrichtung unter dem Namen Jugend & KunstSchule Dresden. Diese neue Struktur ist eine große Chance, für ein Netzwerk kultur- und kunstpädagogischer Angebote für Kinder und Jugendliche und auch Erwachse.

Highlights 2005 sind - neben den wöchentlich 270 Kursstunden und weiteren Projekten mit Schulen und Kindertageseinrichtungen - u.a. das Winterferienprogramm, das Märchenzelt (zum 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen), die vollständige Inbetriebnahme des neu gestalteten Trickfilmstudios in Zusammenarbeit mit Balance Film Dresden GmbH, die Premiere einer Theaterproduktion zum 13. Februar "Wolken haben mein Leben gerettet", Schaffen eines Keramikreliefs für die Universitätsklinik für Orthopädie, die Mitwirkung beim Elbhangfestumzug und Auftritte zu unterschiedlichen (Stadtteil-)Festen und Kooperationsveranstaltungen (u.a. Dresdner Musikfestspiele, Carmina burana am Lingnerschloß mit der Tanzbühne Kaleidoskop, Interkulturelle Tage), Premiere der Theatergruppe mit "Aschenbrödel", Sommerferienkurse, Sommerkino, das 40-jährige Jubiläum des Mädchenchores mit zahlreichen Konzerten in und um Dresden, Brücke der Generationen, 12. Dresdner Gitarrenfest, die 4. Kinder- und Jugendgalerie EINHORN... Jeder ist eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen.

Um auch zukünftig fachlich am "Puls der Zeit" zu sein arbeitet die größte, sächsische Jugendkunstschule in der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen e.V. mit. Die Jugend & KunstSchule Dresden beteiligt sich an zahlreichen nationalen und internationalen Projekten: künstlerischer Jugendaustausch mit Frankreich, Polen, Tschechien, Gemeinschaftsausstellungen, Chorkonzert mit kanadischem Gastchor im Juli.

Die Bindung der Bürger zur jeweiligen Stadtteilkultureinrichtung ist groß. Die neuen Außenstellen der Jugend & KunstSchule werden dieser Verantwortung auch zukünftig gerecht werden. Dort, wo in den nächsten Jahren eigene Standorte (Großzschachwitz - Rathener Straße 115, Zschertnitz - Räcknitzhöhe 35a) aufgegeben werden, wird in Kooperation mit (Kultur-)vereinen und - instituten das Programm bedarfsgerecht fortgesetzt. Der neu sanierten Palitzschhof konnte im Januar die Arbeit wieder aufnehmen: Keramik, Druckgrafik, Aquarell, Tanz, Klöppeln, Musik, Englisch und immer montags die kostenfreie Werkelwerkstatt für alle von acht bis 12 Jahren. Mit dem Club Passage werden neue Akzente in das Gesamtprogramm einfließen: Veranstaltungen, Kleinkunst, Musik. Andererseits wird Gorbitz für die Jugend & KunstSchule neu erschlossen.

Entwicklung
2003 beauftragte der Stadtrat das Kulturamt, die Trägerschaft für die Jugendkunstschule zu übernehmen und ein neues Betreiberkonzept unter Berücksichtigung einer deutlichen Zuschussreduzierung zu entwickeln. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, der nun eingeschlagene Weg ist richtig:
· Die Teilnehmerzahlen erhöhten sich um 30 Prozent.
· (Über-)Erfüllung der Einnahmen bei Nichtauslastung der Ausgaben, · Ausgleich des kalkulierten Defizites,
· 35 Prozent Eigenerwirtschaftung,
· kommunaler Zuschuss deckt lediglich die Personalkosten der Festangestellten sowie geringfügig Beschäftigten,
· Profilierung des inhaltlichen Programms mit großer Akzeptanz der Nutzerinnen und Nutzer.

Gebühren
Die neue Entgeltordnung vereinheitlicht die bisher unterschiedlichen Preise der einzelnen Häuser. Prinzipiell wurden die Gebühren stabil gehalten. Neu sind Ermäßigungen für Geschwisterkinder und Vielnutzer. Nutzer mit Dresden-Pass, Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld werden bei der Teilnahme an Kursen von Kosten befreit bzw. erhalten eine Ermäßigung. Für Kinderveranstaltungen wird die Familienkarte neu eingeführt.

Impressum

Landeshauptstadt Dresden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Postanschrift
PF 12 00 20
01001 Dresden
Telefonnummer
0351-4882390
Faxnummer
0351-4882238